Ads 468x60px

Mittwoch, 4. Januar 2012

So, die Strumpfhose is angekommen..

Da mir meine Erzieherin es zur Aufgabe gemacht hat, meine Eindrücke und Erlebnisse über die Erziehung zu posten, werde ich dem Folge leisten:

Montag:
Der erste Tag meines Lebens als 5-Jähriges Windelmädchen. Die Windel war den ganzen Tag unangenehm zwischen meinen Beinen, aber hat trockengehalten. Ich hatte Angst, dass die Leute meine große Beule (hatte eine etwas enge Hose an) sehen würden..
Lustigerweise wollte ich UNBEDINGT meinen Schnuller den ganzen Tag lang in den Mund nehmen. Doch erst am Abend im Zug bot sich hierfür die Möglichkeit. (Leider viel zu kurz)

Am Abend im Gespräch mit meiner Erzieherin sollte ich nun auf allen meinen Windeln die Worte Windelmädchen (herzchen) Marie (herzchen) schreiben (glaube das sieht man auf den Bilder etwas schlecht...)

Naja, am Dienstag habe ich die Windel teilweise nicht mehr gespürt und auch das Schnullerbedürfniss war so gut wie weg :) Mit den einnäßen klappts immer besser, doch leider noch nicht, wenn Leute im Raum sind. (Heißt, ich muss alleine sein, um einnäßen zu können...) Ich hatte mir auch dann gleich Einlagen gekauft, nur leider haben die den gewünschen Effekt - die Windel aufnahmefähiger zu machen - nicht gebracht.
Die Windel ist immer frühzeitig ausgelaufen... :-\ Das mit den Bettnäßen klappt noch nicht, habe ja schon Schwierigkeiten im Bett, im Wachzustand, einzunäßen.. Meine Erzieherin meinte, ich solle mir einen naßen Lappen oder ähnliches in die Windel reinlegen, das fördere das Bettnäßen nur... (naja, den Lappen habe ich nach 5 min. nicht mehr gemerkt, aber was solls...)

Und am Mittwoch ist ja die pinke Strumpfhose (die Bilder oben) angekommen - supertolles teil, sieht doch klasse aus, oder ? Und die Windel hatte ich am Tag sogut wie garnicht gespürt, langsam gewöhne ich mich dran und merke garnicht, dass ich eine Windeltrage.. :D

Nächster Post erfolgt am Freitag

Gruß Marie

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ShareThis

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...